Katzenhaltung

Immer wieder kommt es zu Funden von völlig verwahrlosten Katzen, deren Besitzer mit den Tieren überfordert sind oder die einfach allein gelassen wurden. Solche Tiere leiden fast immer unter Unterernährung, oft auch unter Parasitenbefall, Flöhen, Milben und Würmern. Durch das geschwächte Immunsystem werden sie anfällig für gefährliche Krankheiten wie etwa die Räude oder auch Tollwut. Katzenschnupfen und Parvovirusinfektionen (Katzenseuche) sind häufige Krankheiten. Sich selbst überlassene Katzen verwildern schnell und haben zu Menschen kein Vertrauen mehr. Der Anfang einer Vernachlässigung ist häufig eine Tiersammelsucht (»animal hoarding«), die den Besitzern bald über den Kopf wächst.

Mehr Inhalte zu den Themen ,
Sie wollen sich über Preise informieren? Nutzungshonorare einsehen